01.09.17 09:58 Alter: 23 days

IMMUN GEGEN WIND UND WETTER

Kategorie: Baunews

Besonders im Herbst und Winter muss die Gebäudehülle gegen wechselhafte Witterungsbedingungen gewappnet sein: Stürme mit hohen Windlasten, Starkregen und Hagel stellen hohe Anforderungen an die Dichtheit von Flachdächern.


Flachdächer auf die kalte Jahreszeit vorbereiten

(djd). Besonders im Herbst und Winter muss die Gebäudehülle gegen wechselhafte Witterungsbedingungen gewappnet sein: Stürme mit hohen Windlasten, Starkregen und Hagel stellen hohe Anforderungen an die Dichtheit von Flachdächern. Große Niederschlagsmengen müssen innerhalb kürzester Zeit rasch vom Dach abgeleitet werden. Ist dies nicht möglich und weist die Dachabdichtung zudem noch Schwachstellen auf, kann Feuchtigkeit eindringen und ins Innere des Gebäudes gelangen. Dann drohen kostspielige Folgeschäden an der Gebäudesubstanz. "Damit das Flachdach seine Schutzfunktion für das Eigenheim wirksam erfüllen kann, sollte frühzeitig eine Inspektion vorgenommen werden", empfiehlt Martin Blömer von der Ratgeberzentrale.de. So können Bauherren weiterhin zufrieden im Trockenen sitzen oder das Dach sogar zum Verweilen mit Freunden und Familie nutzen.

Bei sichtbaren Schäden schnell reparieren

Erste Ansprechpartner für den "Vitamin C-Kick fürs Dach" sind Handwerker aus der Region. Sie verfügen über die Erfahrung und die technischen Möglichkeiten, um schon geringe Undichtigkeiten zu erkennen, ehe massive Schäden am gesamten Gebäude entstehen. Rechtzeitig vor Beginn der kalten Jahreszeit sollte ein Fachmann die Konstitution des Daches überprüfen. Wenn er einen Sanierungsbedarf feststellt, ist schnelles Handeln gefragt. Mit speziellen Abdichtungsharzen etwa von Triflex ist eine zügige Dachsanierung unabhängig von der Herbst- und Winterwitterung möglich. Die Systemlösungen können selbst bei Untergrundtemperaturen bis minus 5 Grad Celsius verarbeitet werden und härten rasch aus. Unter www.triflex.de gibt es mehr Informationen sowie die Kontaktdaten speziell geschulter Fachbetriebe in der Nähe.

Mit dauerhaftem Schutz Wartungsintervalle verlängern

Der Flüssigkunststoff trotzt der Witterung ganzjährig - auch bei Starkregen, Hagel, Sturm, Frost und Schnee. Das bewährte Material passt sich wie eine zweite Haut an die unterschiedlichen Gegebenheiten auf dem Dach an. Es bindet sogar komplizierte Bauteile wie Halterungen von Solarpaneelen, Schornsteine oder Regenrinnen sicher in die Abdichtung ein. In der Regel wird der vorhandene Untergrund nicht angetastet, so dass die Sanierung schnell und ohne Lärm und Schmutz vonstattengeht. Ein Zusatzeffekt des Harzes: Aufgrund seiner robusten Eigenschaften verlängern sich die Wartungsintervalle des Flachdaches um viele Jahre. Also kann der Hausbesitzer mithilfe des zuverlässigen Schutzes für sein Dach dem nächsten Herbst- oder Wintersturm entspannt entgegenblicken.


Motion Ads